Kriegsgeflüster

 

 

Taube, Kirche, Gebet, S.M., Silberglanz

 

 

Ich befasse mich jeden Tag mit der Frage, wie kann man der Gewalt ein Ende setzen; wie kann man den Krieg beenden und wie hört die Folterung auf. Im eigentlichen Sinne nur, wenn wir uns wiederfinden. Ich wurde diesbezüglich befragt, und ich sagte: „Wenn Ihr auf Krieg nicht mehr bedacht seid, wieso stellt Ihr dann immer noch Waffen her, die an den dritten Ländern weitervermittelt werden? Ich hingegen würde für solch ein Unternehmen niemals arbeiten, damit würde ich mich kriminell bekennen, in einer Unschuld von Blut vergießen.“ Nur so kann man ein reines Gewissen aufbauen, richtig gehandelt zu haben. Würden viele Menschen ähnlich denken und es in die Tat ausführen, so wäre das Ungeschick des Krieges vermeidbar. Es geht nicht darum, um  Macht auszuüben oder sich ehrgeizig an materielle Dinge zu wenden; es geht nicht darum sich nur an einer Meinung zu wenden und sich darin zu manifestieren, da es so grausam sei. Die Welt ist in Euren Augen, so niemals frei?  Aus diesem Grund begrüße ich meine Freiheit, so zu sein, wie ich bin und im reinsten Gewissen zu handeln, um mich freundlich auszutauschen, und Euch nur meine Mitteilungen zuzusenden. 
 
Viele Dinge können wir in unserem Ich nicht auffassen, es ist unantastbar, wir sehnen uns nach einer Lösung und wollen die Geschehnisse verstehen. Wir haben viele Fragen die wir beantworten wollen, im wissenschaftlichen Bereich lässt sich einiges aufklären, dennoch stehen wir mit unserer Erkundung erst ganz am Anfang. Nur ein Prozent der gesamten Welt und des Universums wurde bereits entschlüsselt. Einiges müssen wir wohl der Zeit belassen, um es genauer und gründlicher anzuerkennen. Aus diesem Grund beurteile ich keinen Menschen, die sich im geheimen nur nach einer Lösung bekennen wollen.
 
 
 
Copyright by S.J.M.

© S.J.M.


Facebook: Gefällt mir

Nach oben