Silbernder Nachthauch

 

 

Sterne, silberglanz

 

In einer Nacht, auf meinem Balkon, in Fröhlichkeit bedacht, sah ich die Bäume glänzend, im silbernden Hauch eingetaucht. Lieblich schaute ich in mir, als sich der Himmel im weisen Schimmer erstrahlte. Die Sterne leuchteten hell und der Wind strich meine Wangen, ganz leise. Es wurde Zeit für eine innere Reise. 

Aufgewühlt, war mein Tag vom Alltagsleben, wie eine Gefangene in meinen Leben. Ein Gefühl der inneren Unruhe war spürbar, als ich die dunklen Schatten sah. Der silbernde Nachthauch, sichtbar der Blätter, die der Wind bewegte, war viel stärker. Wie das Licht, so siegte es!

Die Reise war atemberaubend - im Universum - wollte ich dahin schweben, um zu fühlen und, um Vergebung zu bitten. Ich wollte der höchsten Macht eine Freude machen. Nicht nur mit meinen Worten, am helllichten Tag, sondern ganz besonders für hilfesuchende Mitmenschen, in meiner Tat, um einen Nutzen zu tun, zum höchsten Dienst der Disziplin. 

Dieser Wunsch gelang mir nicht. Was war mit meiner Intuition? Sollte ich zur Ruhe kommen in dieser silbernden Nacht, um meine Instinkte aufzufrischen, dass mein Körper zur Erholsamkeit gelangt? Mir war, als würde ich mit jedem weiteren Gedanken der Fragestellung, tiefer in das Universum eingehen. 

Eine Weite, die unermesslich ist, in stiller Macht der Wohltat, wie für mich gemacht. Von einer überwiegenden Gedankenwelt kam ich ab, umso tiefer ich in die positiven Energien der Weisheit, weiter in das Universum einging. Aus Liebe wurde ich festgehalten.

Ein Hauch umgriff mich, der mir zeigte, wie schön das Loslassen war. Meine Gedanken wurden ruhiger im silbernden Lichtstreif, im Himmel der Weisheit, direkt über und um mir, auf dieser Welt. Um so tiefer ich in die grenzenlose Zeit der Nichtexistenz dahin schwebte, mit der höchsten Macht die mich festgehalten hat, lösten sich meine Gedanken auf, in vollster Farbenpracht. 

Befreit war ich von negativen Gedankeneinflüssen, der Ungerechtigkeit in mir selbst. Jetzt konnte ich meinen Weg gelöster gehen und frei sein! Unbeschwert und lachend, in einer glücklicheren Welt, konnte ich mein Lebensweg, in stiller Wohltat weiter beschreiten.

 

Copyright by S.J.M.

© S.J.M.

 


 


Facebook: Gefällt mir

Nach oben